Engagement

Klimaschutz und das bewusste Einbinden von Nachhaltigkeitsmaßnahmen in die gesamte Unternehmensstruktur ist für uns ein wichtiger Aspekt unserer unternehmerischen Verantwortung. Dieses Engagement zeigt sich sowohl im Kerngeschäft etwa bei Finanzprodukten wie dem Green Bond oder dem Sustainability Bond als auch bei den verschiedensten Projekten wie dem Green Day oder der Mobilitätswoche und vielen mehr.

Wir sind stets darum bemüht, einen ihrem Geschäftsmodell und Risikoprofil entsprechenden Ansatz zu finden, um die Nachhaltigkeitsrisiken angemessen zu berücksichtigen und geeignete Risikominderungsinstrumente zu entwickeln.

Durch unser Engagment möchten wir unseren ökologischen Fußabdruck immer weiter verbessern und die Emissionen reduzieren. Die maßvolle Nutzung notwendiger Ressourcen und die Verringerung des Energieverbrauchs haben im vergangenen
Jahr zu einer ersten Reduktion der Umweltauswirkungen beigetragen und die ökologische Nachhaltigkeit im Unternehmen gefördert. Dieser Trend soll auch in Zukunft effizient weitergeführt werden.

In den vergangenen Jahren haben wir den Energieverbrauch schon deutlich verringert:

 

kWh201820192020
Hauptgebäude
2020
Außensitz
2020
gesamt
Wärmeverbrauch (Erdgas)243.886,79265.915,09265.848,776.982,91272.831,68

Stromverbrauch

aus erneuerbaren Quellen

392.754,00

0,00

375.044,00

375.044,00

357.761,00

357.761,00

17.242,30

9.845,00

375.003,30

367.606,00

Benzinverbrauch
(Firmenautos)
48.480,6063.481,4632.177,520,0032.177,52
Dieselverbrauch
(Firmenautos)
61.899,5045.238,7949.742,990,0049.742,99
Verbrauch Methan
(Firmenautos)
1.349,061.962,080,000,000,00
Total748.369,95751.641,42705.530,2824.225,21729.755,49

 

„Kunden, die eine nachhaltige Finanzierung suchen, profitieren von unserem Know how und sind bei uns genau richtig.“

GERLINDE STEGER - Geschäftsleitungsmitglied und Geschäftsbereichsleiterin Kommerz

Ranking der Raiffeisen Landesbank in puncto Umweltfreundlichkeit

 

Im Ranking der umweltfreundlichsten Unternehmen Italiens erreichen wird Platz 3 unter den Banken und Platz 8 im Gesamtranking!
Das hat eine Untersuchung von Statista ergeben, die in der Monatszeitschrift Pianeta 2030 des Corriere della Sera veröffentlicht wurde. Aus einem Kreis von über 700 Unternehmen wurden die 100 Unternehmen in Italien ausgewählt, die ihre CO2-Emissionen zwischen 2018 und 2020 am stärksten reduziert haben.

Die Untersuchung basierte also auf der Verringerung des Verhältnisses (im Artikel Carr genannt) zwischen dem Kohlendioxidverbrauch - unterteilt in Scope 1 (direkte Emissionen aus Quellen, die vom Unternehmen kontrolliert werden, wie z. B. Brennstoffe für Heizung und Autos) und Scope 2 (indirekte Emissionen aus der Erzeugung von Elektrizität, die vom Unternehmen gekauft oder für Heizung und Kühlung verwendet wird) - und dem Umsatz.

Mehr Informationen findest du hier im Artikel.


Wir freuen uns sehr über diese Platzierung und werden mit Überzeugung diesen Weg weitergehen!