ACHTUNG! Betrügerische SMS und Anrufe im Umlauf!

Wir weisen darauf hin, dass vermehrt betrügerische SMS und Anrufe unter dem vermeintlichen Namen von Nexi und Raiffeisen im Umlauf sind.

Wie gehen die Betrüger vor?

  1. Du erhältst eine beunruhigende SMS, die dich unter einem Vorwand auf eine Phising-Seite bringt.
  2. Dieser Link beinhaltet häufig Rechtschreib- oder Grammatikfehler oder kryptische Zeichen.
  3. Die Phising-Seite sieht visuell wie die Einstiegsseite zum Raiffeisen Online Banking aus. Dort wirst du aufgefordert, persönliche Daten wie Benutzername und Telefonnummer einzugeben.
  4. Anschließend wirst du von Betrügern angerufen, die sich als Raiffeisen-Mitarbeiter ausgeben. Unter dem Vorwand von verdächtigen Überweisungen wirst du aufgefordert, das Login und die vermeintlichen Stornierungen mittels Raiffeisen-ID zu bestätigen.
  5. Folgst du den Anweisungen, bestätigst du den Zugang für die Betrüger und später auch die betrügerischen Anweisungen.


So kannst du dich schützen

  1. Gib niemals persönliche Anmeldedaten wie Benutzername, Passwörter oder Verifizierungscodes weiter. Deine Raiffeisenkasse wird in keiner Weise (telefonisch, per SMS) nach Zugangsdaten (Sicherheitscodes, Passwort) fragen.
  2. Klick nicht auf Links in verdächtigen SMS oder E-Mails. Deine Raiffeisenkasse wird niemals einen Link per SMS schicken, den du benutzen sollst, um das Raiffeisen Online Banking zu öffnen.
  3. Autorisiere nur Transaktionen, die du selbst eingeleitet hast.
  4. Wenn dir etwas verdächtig vorkommt, kontaktiere deinen Raiffeisen-Berater.

Tipps im Verbrauchermagazin Pluspunkt auf Rai Südtirol

 

So erkennst du offizielle Nachrichten von Raiffeisen

  1. Achte darauf, wer als Absender der Nachricht aufscheint. Deine Raiffeisenkasse wird dich niemals auffordern, in der Raiffeisen-App Stornierungen zu bestätigen.
  2. Beobachte deinen Browser beim Online-Banking. Die offizielle Webseite der Südtiroler Raiffeisenkassen lautet www.raiffeisen.it  und die Einstiegsseite in das Raiffeisen Online Banking beginnt mit https://rob.raiffeisen.it/nibank/MAIN                                                                                                                                                                             
  3. Achte auf Verschlüsselungen. Die Seite, die bei der Anmeldung in der Adressleiste deines Browsers angezeigt wird, beginnt immer mit https://. Das „s“ weist auf eine geschützte Verbindung hin. Gib niemals sensible Daten ein, falls dieses „s“ in der Adressleiste fehlt.

Beispiele der betrügerischen SMS und Phishingseiten:

Alle Themen in der Übersicht