Mit 518.000 Euro ehrenamtliche Vereine unterstützt

Bei der 46. ordentlichen Vollversammlung der Raiffeisenkasse Überetsch am 15.04.2016 blickten Obmann Philipp Oberrauch und Direktor Edl Huber bei der Vorstellung der Bilanz auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurück.
Über 470 Mitglieder waren der Einladung in die Raiffeisenhalle nach St. Michael/Eppan gefolgt, um einen detaillierten Überblick der Tätigkeit ihrer Raiffeisenkasse im abgelaufenen Jahr zu erhalten.

GENEHMIGUNG DER BILANZ

Sowohl im Bereich der Kundeneinlagen - wo es einen Zuwachs von 5,8 Prozent gab - und auch bei den Kundenausleihungen mit einem Plus von 8,6 Prozent konnte die Raiffeisenkasse Überetsch 2015 starke Zuwächse verzeichnen. Damit beläuft sich das Kundengeschäftsvolumen nunmehr auf 883 Millionen Euro, dies entspricht einem Zuwachs von 6,9 Prozent. Der Reingewinn belief sich mit Ende 2015 auf 1,7 Millionen Euro.

Geschäftspolitik

Eine gute Beratungsqualität, interne Führungsleitlinien und die ungebrochene Verbundenheit zum Tätigkeitsgebiet stellten für die Raiffeisenkasse Überetsch die Schwerpunkte im Geschäftsjahr 2015 dar. Mit 518.000 Euro wurden 201 Vereine und Projekte mit sozialem, kulturellem und sportlichem Hintergrund unterstützt. Mit diesem Beitrag will die Bank ihr Verantwortungsbewusstsein für ihr Tätigkeitsgebiet ausdrücken und die Arbeit des Ehrenamtes, "das einen unschätzbaren Wert zum Erhalt der Identität in Eppan, Kaltern und Tramin beinhaltet, tatkräftig unterstützen".

Mitglieder und Veranstaltungen

Auch 2015 spielte die Mitgliederförderung eine zentrale Rolle. Die Exklusivveranstaltungen stießen bei den Mitgliedern auf enormes Interesse. Der Mitgliederstand hat mit 4033 einen neuen Höchststand erreicht. Bestärkt von den positiven Zahlen sieht sich die Geschäftsleitung in ihrem Weg bestätigt: So könnten auch kommende Herausforderungen wie die Reform der Raiffeisenkassen positiv gemeistert werden.