WIE DREIKÄSEHOCHS ETWAS AUF DIE „HOHE KANTE“ LEGEN

Gerne helfen wir Ihnen, Ihren Sprösslingen einen angemessenen Umgang mit Geld zu vermitteln.


Kinder haben nicht von sich aus einen Blick für Sparschwein, Sparbuch und Geld. Erst mit der Zeit erschließt sich dem kleinen Erdenbewohner die Kraft der bunten Geldscheine und klingenden Münzen. Und plötzlich sehen sich Eltern in der Not, erklären zu müssen, dass das Geld nicht einfach beim Automaten abzuholen ist, 

dass es nicht ausreicht, dem Verkäufer kurz die Karte zu leihen, um das glitzernde Puppenkleid oder den roten Flitzer mit nach Hause zu nehmen. Wir von Raiffeisen haben nach und nach viele Erlebnisse und Gedanken gesammelt und lassen diese in Sumsis Geschichten wieder lebendig werden.

SPARSCHWEIN FÜTTERN

Fragen Sie Ihren Berater nach dem Raiffeisen-Sparschwein

Dieser Tierpflege gehen Kinder mit Begeisterung nach. Es klingelt auch so schön, wenn die Kupfer- und Messingmünzen in den dicken Bauch hineinfallen. Wie schön, wenn die Großeltern wieder zu Besuch sind: Oma und Opa sind oft die passenden Botschafter der Spartradition und vor allem äußerst beliebte Lieferanten von Sparschweinfutter.

 

DAS SPAREN ENTWÄCHST DEN KINDERSCHUHEN

Sumsi liefert viele Geschichten dazu und macht das Sparen noch mal spannender.

Der Weltspartag ist der richtige Termin zum „Schlachten“ eines Sparschweins und zum Auffüllen des Sparbuches: Denn da gibt es noch eine kleine Extra-Prämie für die fleißigen Sparer. Selber zu entscheiden, was man mit dem Taschengeld macht, worauf man sparen will, gibt den Kindern ein Gefühl des Groß-Werdens. Wenn man Kindern das Sparen richtig erklärt, betreiben sie es mit Hingabe.

3 FLIEGEN AUF EINEN SCHLAG MIT LANGFRISTIGER VORSORGE

Nutzen Sie den dreifachen Spareffekt: Steuern sparen, Pension ansparen und Bausparen, alles in einem!

So richtig langfristig denken Kinder natürlich noch nicht, in ihrem Zeitempfinden haben sie ja ewig Zeit: beneidenswert! Aber als Eltern können Sie das leicht für Ihre Kinder – oder auch als Großeltern für Ihre Enkel – übernehmen und kleine Beträge nicht nur auf ein Sparbuch, sondern  frühzeitig in einen Pensionsfonds einzahlen.