Raiffeisen Landesbank im Jahr 2016 erfolgreich

Gutes Geschäftsjahr 2016 der Raiffeisen Landesbank Südtirol AG: Einlagen und Ausleihungen auf ihren Höchstständen, ausgezeichnete Kreditqualität, Gewinn: 16,5 Mio. Euro

Michael Grüner und Zenone Giacomuzzi legen ein sehr gutes Jahresergebnis vor.

„Die Raiffeisen Landesbank hat im Jahr 2016 sehr gut gewirtschaftet. Sowohl die Kundeneinlagen als auch die Ausleihungen an Südtiroler Unternehmen erreichten ihre Höchststände. Unser Rating hat die Südtiroler Sparer überzeugt und die heimischen Unternehmer haben ihre Projekte mit uns finanziert. Die ausgezeichnete Kreditqualität ist das Resultat jahrelanger disziplinierter Arbeit. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und bedanken uns bei unseren Kunden und bei den Raiffeisenkassen für das Vertrauen“, sagt Präsident Michael Grüner.

Einlagen mit +20% auf Höchststand

„Die Südtiroler schätzen die Solidität der Raiffeisen Landesbank Südtirol, die einen Kernkapitalkoeffizienten CET 1 von 14,62% aufweist und über das italienweit beste Rating von Moody’s für langfristige Bankeinlagen verfügt“, sagt Generaldirektor Zenone Giacomuzzi. Die Einlagen der Kunden erreichten mit über 1,14 Mrd. Euro ihren bisherigen Höchststand.

Frische Geldmittel für Südtirols Wirtschaft

„Die Südtiroler Unternehmen arbeiten gut. In enger Zusammenarbeit mit den Raiffeisenkassen ist es uns wieder gelungen, Südtiroler Unternehmen die nötigen Geldmittel zur Realisierung ihrer Geschäftsideen zur Verfügung zu stellen. Vor allem unsere Lösungen im Bereich der geförderten Darlehen und Leasingfinanzierungen wurden stark nachgefragt“, erläutert Michael Grüner. Mit 1,41 Mrd. Euro wurde das höchste Kreditvolumen seit der Gründung der Bank erreicht. 

Kredite höchster Qualität, schlanke Organisation

Die Qualität der Kredite ist ausgezeichnet. Die zahlungsunfähigen Kredite sind gegenüber dem Vorjahr weiter zurückgegangen und betragen 0,82% der gesamten Kundenausleihungen. Die Betriebskosten sind um 2,9% auf 24,5 Mio. Euro gesunken. Trotz der Zahlung von Hilfsmaßnahmen von ca. 3 Mio. Euro für italienische Banken und Genossenschaftsbanken erwirtschaftete die Raiffeisen Landesbank im Jahr 2016 einen Reingewinn von 16,5 Mio. Euro. „Die insgesamt positive betriebliche Situation erlaubt es, mit vollem Einsatz an der Schaffung der Raiffeisengruppe Südtirol zu arbeiten“, sagt Zenone Giacomuzzi.

Die wichtigsten Zahlen aus dem Geschäftsjahr 2016 im Überblick:

Werte in Mio. Euro31.12.201531.12.2016Veränderung %
Einlagen1.2381.48620
   Davon Kundeneilagen9521.14119,76
Kredite1.4051.4100,33
Gewinn vor Steuern26,3023,80-9,25
Gewinn des Geschäftsjahres18,1116,48-9,03
Gesellschaftskapital175,00200,0014,29
Eigenvermögen3223395,18
Kernkapitalquotient CET 112,86%14,62%13,68
Zahlungsfähige Kredite netto zu Kreditvolumen RLB1,37%0,82%-40,09
Mitarbeiter/innen1531572,61
Cost Income Ratio41,52%46,77%12,63
Gewinn des Geschäftsjahres/Eigenkapital (ROE)5,72%4,99%-12,81
Rating von Moody's*A3A3

*Langfrist-Rating für Bankeinlagen