Vollversammlung 2017

Die diesjährige Vollversammlung der Raiffeisenkasse Kastelruth-St. Ulrich im Kulturhaus von St. Ulrich stand im Zeichen der Entwicklung des ländlichen Raumes. Rund 500 Mitglieder waren gekommen, um den Jahresabschluss 2016 zu genehmigen.

Die Raiffeisenkasse konnte im abgelaufenen Jahr ihre Marktposition festigen. Rund 500 neue Kredite, über 130 Millionen Euro wurden von der Bevölkerung und den Unternehmen im Tätigkeitsgebiet in Anspruch genommen. Die Mitglieder verabschiedeten einen Jahresgewinn von rund 2,6 Mio. Euro und stimmten für den Beitritt zur genossenschaftlichen Gruppe der Raiffeisenkassen Südtirols.

Für wohltätige Zwecke und Unterstützungen für Vereine und Institutionen wurden im abgelaufenen Jahr 617.000 Euro aufgewendet.  

Podiumsdiskussion zum Thema

„Perspektiven für Südtirol – Entwicklung im ländlichen Raum“

Im zweiten Teil präsentierte der ehem. EU-Kommissar Franz Fischler seine Ideen für die Zukunft des ländlichen Raums in Europa mit speziellem Fokus auf Südtirol. Franz Fischler, Stefan Perini vom AFI und der frühere Direktor des Raiffeisenverbands Südtirol Konrad Palla diskutierten anschließend, unter der Moderation von Eberhard Daum, Ansätze und Vorschläge, um die Attraktivität der Landgemeinden als Lebensraum sicherzustellen.

Die Zukunft erfordert die Bereitschaft zu Entwicklung und Veränderung nicht in einzelnen Sektoren sondern im Gesamtsystem. Damit kann man dem Trend der Urbanisierung gut entgegentreten. Bei einem guten Glas Wein und Bauernkrapfen wurde anschließend angeregt über die Zukunftsaussichten diskutiert.

Geschäftsbericht 2016

Geschäftsbericht 2016 zum Download