Nuovo consigliere nel CDA della Cassa Raiffeisen

Herr Christian Plankl ist kürzlich aus dem Verwaltungsrat der Raiffeisenkasse ausgeschieden. Durch die Eheschließung zwischen seinem Bruder Stefan Plankl und der Mitarbeiterin der Raiffeisenkasse Birgit Silbernagl am 29.04.2022 besteht die Voraussetzung der Unabhängigkeit für Mandate gemäß Statut der Raiffeisenkasse nicht mehr.

 

Der Verwaltungsrat hat die Aufgabe die frei gewordene Position nachzubesetzen.  Der oder die neue MandatarIn bleibt bis zur nächsten Vollversammlung 2023 im Amt. In dieser erfolgt dann die Ersatzwahl durch die Mitglieder der Raiffeisenkasse.

Für die Kooptierung wurde ein Profil mit spezifischen Anforderungen hinsichtlich Berufserfahrung, Kenntnissen des Bank- und Finanzgeschäfts, des Risk Managements, der wirtschaftlichen Gegebenheiten im Tätigkeitsgebiet, sowie die zeitliche Verfügbarkeit zur Ausübung des Mandats ausgearbeitet. Innerhalb des Gremiums ist eine angemessene Vielfalt der Berufserfahrung zu gewährleisten und eine Diversifizierung im Hinblick auf Alter, Geschlecht und Dauer im Amt der einzelnen Mitglieder.

Der Verwaltungsrat hat die Kandidaten, die bei den Wahlen im Jahr 2021 ihre Bewerbung vorgelegt haben, auf diese Anforderungen hin geprüft. Frau Doris Pescosta, 51, Rechtsanwältin aus Kastelruth, entspricht dem Anforderungsprofil und erfüllt die Kriterien, die für die Ausübung des Amts notwendig sind. Sie hat sich bereit erklärt, gerne die Interessen der Mitglieder im Verwaltungsrat zu vertreten. Frau Pescosta wurde daher vom Verwaltungsrat einstimmig als ordentliches Mitglied kooptiert. Wir freuen uns über eine weibliche, kompetente und engagierte Bereicherung für den Verwaltungsrat der Raiffeisenkasse.

Ein besonderer Dank geht an Herrn Christian Plankl für seinen Einsatz und die gute Zusammenarbeit im Verwaltungsrat im Interesse der Mitglieder und Kunden der Raiffeisenkasse.  

Tutti i temi nella panoramica