Inkassomöglichkeiten

Rechnungsbevorschussung

Um sofort über einen Teil der zu erwartenden Zahlungseingänge verfügen zu können, bevorschusst Raiffeisen einen Teil der Rechnungsbeträge mit einem Zahlungsziel von bis zu 90 Tagen unter Berücksichtigung einer sogenannten „unbezahlten Quote“. Dem Kunden werden für den Zeitraum von der Einreichung bis zum effektiven Zahlungseingang, entsprechende Zinsen verrechnet.

Der bevorschusste Betrag reduziert sich automatisch beim Eingang der Überweisungen betreffend die eingereichten Rechnungen.

Handelswechsel

Unter Handelswechsel oder papierene Effekten versteht man die Ausstellung von Zahlungsaufforderungen. Diese werden dann bei den Banken zum Inkasso vorgelegt, wobei ein Wechsel erst auf Sicht oder zu einem bestimmten Fälligkeitszeitpunkt zu zahlen ist. Wirtschaftlich gewährt der Aussteller dem Bezogenen einen Kredit.

Die Inkassoformen sind „salvo buon fine“ – Eingang vorbehalten und „dopo incasso“.

Mitteilung zu Werbezwecken. Weitere Informationen entnehmen Sie den Informationsblättern zum einzelnen Produkt, die Ihnen auf unserer Webseite im Abschnitt Transparenz oder direkt am Schalter zur Verfügung gestellt werden.