Info-Abend: Steuerförderungen im Wohnbau nutzen – gewusst wie!

Wie komme ich in den Genuss von Steuerförderungen beim Wohnbau, wieviel kann ich sparen und welche Voraussetzungen muss ich erfüllen? Darüber und über Vieles mehr informierte Frau Andrea Plaikner von der Agentur der Einnahmen zahlreiche Interessierte Anfang Oktober in der Raiffeisenkasse Wipptal.

Auf dem Weg zum Eigenheim gibt es Einiges zu bedenken: Wie sieht mein Finanzierungsbedarf aus? Wie sichere ich bestimmte Risiken ab? Welche Förderungen kann ich nutzen? Und gerade dieser letzte Bereich hat durch verschiedene Maßnahmen von Seiten der Regierung immer mehr an Bedeutung gewonnen. Denn – was viele nicht wissen – Wohnbau bietet die Möglichkeit, Steuern und somit viel Geld zu sparen.

Für Sanierungs-, Instandhaltungs- und Wiedergewinnungsarbeiten an Wohnungen und Wohngebäuden, sowie für den Ankauf sanierter Wohngebäude kann für Zahlungen, welche innerhalb 31. Dezember 2016 durchgeführt werden, ein Steuerabzug von 50 % beansprucht werden. Für diverse energetische Sanierungsmaßnahmen können sogar 65 % der Ausgaben von der Einkommenssteuer abgezogen werden, sofern die Zahlungen noch innerhalb dieses Jahres erfolgen. Auch eine Vorfinanzierung des Steuerabzuges für außerordentliche Instandhaltungen durch die Autonome Provinz Bozen könnte beantragt werden.

All jene, die in diesem Bereich noch keinen Durchblick haben, stehen die Wohnbauberater der Raiffeisenkasse Wipptal gerne zur Seite.

Persönlicher Ansprechpartner in Ihrer Raiffeisenkasse
Berater wechseln