Bausparen und Energiesparen mit Raiffeisen

Der 14. Oktober 2015 stand in der Raiffeisenkasse Wipptal ganz im Zeichen des Bausparens.

Bereits am Vormittag informierten die Wohnbauberater Peter Volgger und Christian Pircher die Bankbesucher über das neue Bausparmodell. Passend zum winterlichen Wetter und zum Thema Energiesparen wurden den Kunden an diesem Tag Briketts überreicht.

Zur Informationsveranstaltung "Bausparen und Energiesparen mit Raiffeisen" im Rahmen der Bausparwoche konnte die Raiffeisenkasse Wipptal am Abend des 14. Oktobers neben zahlreichen Kunden auch Vertreter des Wipptaler Handwerks sowie örtliche Steuerberater begrüßen.

Der Wohnbauberater der Raiffeisenkasse Wipptal, Peter Volgger, erläuterte den Anwesenden die wichtigsten Eckdaten des neuen Bausparmodelles, dessen Vorteil er nicht in einem monetären Gewinn sondern vor allem in der damit verbundenen Sicherheit sieht. Mit dem neuen Bausparmodell kann das angesparte Kapital im Pensionsfonds bleiben und somit als Reserve für Notfälle dienen. Manfred Gogl, Privatkundenbetreuer der Raiffeisenkasse Wipptal, lieferte den Interessierten nähere Details zum Pensionsfonds, welcher grundlegende Voraussetzung für das Bausparen ist.

Christine Romen vom Energieforum Südtirol zeigte den Anwesenden Tipps und Tricks zum Energiesparen. Denn: Um mit dem effizient Energiesparen zu können, muss man in erster Linie wissen, in welchen Bereichen am meisten Energie verbraucht wird. Dass sich Energiesparen lohnen kann, bewies Christine Romen mit der Aufzeigung diverser Möglichkeiten zur Erlangung von Förderungen.

Dass es beim sowohl beim Bausparen als auch beim Energiesparen einen roten Faden braucht, darüber waren sich alle Referenten einig.

In der anschließenden gemütlichen Runde konnten sich interessierte Bausparer noch mit den Beratern zu den einzelnen Aspekten austauschen und den Abend damit ausklingen lassen.

Persönlicher Ansprechpartner in Ihrer Raiffeisenkasse
Berater wechseln