In tiefer Trauer…

… um unseren Vizeobmann Michael Grüner und seine Frau Monika.

Kurz nach Mittag am Sonntag 3. Jänner 2021 beendete eine Lawine, welche sich oberhalb von Karthaus im Schnalstal gelöst hatte, das Leben unseres Vizeobmannes Dr. Michael Grüner (65) und seiner Frau Dr. Monika Gamper (56). Die Ersthelfer, die Bergrettung und die Feuerwehren gaben ihr Bestes – am Ende jedoch vergebens.

Wir sind tief betroffen vom plötzlichen Tod unseres geschätzten Vize-Obmannes Dr. Michael Grüner, meines Stellvertreters Michl und seiner lieben Frau Monika. Die Mitglieder des Verwaltungs- und Aufsichtsrates, die Direktion sowie das gesamte Team der Raiffeisenkasse Untervinschgau sprechen der Familie und allen Angehörigen ihr aufrichtiges Mitgefühl aus. Wir danken Michael für seinen langjährigen und großartigen Einsatz als Obmann der Raiffeisenkasse Schnals und als erster Vize-Obmann und werden Monika und Michael in bester Erinnerung behalten.“, so Obmann Wolfram Gapp.

Hinter Michael Grüner liegt ein von Erfolg geprägtes Leben, das nun zu abrupt beendet wurde.

Unser Vizeobmann wurde am 1. Juli 1955 in Meran geboren und wuchs in Karthaus im Schnalstal auf. Er besuchte die Mittelschule und das Humanistische Gymnasium bei den Franziskanern in Bozen und studierte anschließend in Padua und Modena Rechtswissenschaften. Seit dem Jahre 1985 arbeitete er als erfolgreicher Rechtsanwalt mit Kanzlei in Bozen.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit übte er mit viel Engagement, Professionalität und Genauigkeit noch diverse Ämter aus. Darunter das Amt als Buchprüfer, eingetragener Schiedsrichter bei der Handelskammer, Vizepräsident der Investitionsbank Mediocredito Trentino-Südtirol und diverse Verwaltungs- und Aufsichtsratsmandate (u. A. Raiffeisenverband, Raiffeisen Online GmbH, Raiffeisen Mutualitätsfonds AG, Schnalstaler Gletscherbanken AG Federcasse, Alpenbank AG).

Im Jahr 1986, begann seine Laufbahn in der Raiffeisen-Welt. Er stand für 32 Jahre „seiner Raiffeisenkasse“ im Schnalstal als Obmann vor. Trotz der vielen Ämter die Michael innehatte, erschien er zu jeder Sitzung pünktlich. Nicht einmal eine abgegangene Mure im Schnalstal konnte ihn davon abhalten zur Verwaltungsratssitzung zu erscheinen.

1991 wurde Michael in den Verwaltungsrat der Raiffeisen Landesbank Südtirol AG gewählt, der er dann von 1997 bis 2020 als Präsident vorstand. In seinem letzten Jahr als Präsident der Raiffeisen Landesbank verzeichnete diese das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr.

Michael war sein Leben lang ein Visionär und hat die Fusion der drei Raiffeisenkassen Naturns, Tschars und Schnals ab 2014 federführend vorangetrieben. Sein Ziel war eine gemeinsam starke Raiffeisenkasse im unteren Vinschgau und Schnalstal. Gemeinsam mit den damaligen Obmännern Gottfried Vigl (Raiffeisenkasse Naturns) und Karl Bernhart (Raiffeisenkasse Tschars) hat er dieses ambitionierte Vorhaben am 01.01.2018 mit der Gründung der neuen Raiffeisenkasse Untervinschgau vollendet. Seit diesem Tag hat er gemeinsam mit Obmann Wolfram Gapp die Geschicke der Raiffeisenkasse geleitet.

In seinen Jahren in der Raiffeisen-Welt hat Michael wesentliche Neuerungen angestoßen und auch umgesetzt und war stets bemüht die Zukunftsfähigkeit der Raiffeisenkassen zu sichern.

Michael Grüner war er ein sehr geselliger Mensch, geschätzter Kollege und kompetenter Ansprechpartner. Seine größte Leidenschaft, die er auch mit seiner Frau Monika teilte, waren die Berge und die Natur. Michael war ein leidenschaftlicher Sportler, der keine Herausforderungen scheute und auch schon einige Achttausender bestiegen hatte. Die letzte Bergtour, die dem Paar zum Verhängnis wurde, war jedoch keine Herausforderung, da Michael an diesem Berg seit seiner Kindheit unterwegs war.