Unsere Geschichte

Mutige Männer erkennen die Zeichen der Zeit

Die Erfolgsgeschichte von der Entstehung und Entwicklung zum heutigen modernen Kreditinstitut in einem Kurzfilm. 

Vorteile für Mitglieder

Mitglieder entscheiden über das Wohl der Bank

  Vorteile für Mitglieder

  • Mitbestimmung bei der Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinne
  • Bevorzugte Behandlung bei Kreditvergabe bzw. Kreditbearbeitungen
  • Vorteile bei diversen Diensten z.B. Vergünstigung bei Versicherungen
  • Erhalt der Mitgliederzeitschrift „Raiffeisen-das Magazin“
  • Einladung zur jährlichen Vollversammlung
  • Aktives und passives Wahlrecht für Verwaltungs- und Aufsichtsrat
  • Einladung zu kulturellen und sozialen Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Mitgliederfeierlichkeiten

Voraussetzungen

Mitglieder sind Träger unserer Genossenschaft

  • Unsere Mitglieder kommen aus unserem Tätigkeitsgebiet. Dieses umfasst folgende Gemeinden: Latsch, Martell,  Kastelbell-Tschars, Schlanders, Laas, Schnals,  Stilfs und Ulten;
  • Mitglieder haben einen guten Leumund.
  • Es soll grundsätzlich bereits seit 1 Jahr eine nominative Kontoverbindung bestehen. Zudem soll grundsätzlich eine reguläre Rückzahlung eventueller Kredite gegeben und keine Auffälligkeiten in der Kontoführung ersichtlich sein.
  • Die Raiffeisenkasse Latsch  soll die Hausbank sein, mit der vorwiegend die Bankgeschäfte getätigt werden.
  • Es darf keinen statutarischen Ausschlussgrund geben (siehe Art.7 des Statuts).

Das Statut der Raiffeisenkasse Latsch

Mitglieder entscheiden nach Werten und Prinzipien

VOLLVERSAMMLUNG 2016

Mitgliedertreue ist die Basis für eine gesunde Genossenschaftsbank

 

Neue Zusammensetzung des Verwaltungsrates

Gut besucht war das Culturforum  am 29. April als bei der Vollversammlung der Raika Werner Kuppelwieser und Rosa Staffler Lamprecht als neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt wurden. Sie ersetzen den langjährigen Verwaltungsrat Hanni Alois und den Wirtschaftsvertreter Stephan Pedross.

Weitreichende Unterstützung und Förderung

Der bestätigte Obmann Adalbert Linser ging auf die volkswirtschaftliche Entwicklung ein. Er verkündete die rege Spenden- und Sponsoringstätigkeit an lokale Vereine, Verbände und Institutionen (in den letzten Jahren ca 70 Euro pro Einwohner jährlich).

Steigerung der Ausleihungen

Anschließend erklärte Direktor Josef Ortler, dass trotz der widrigen Marktverhältnisse im Bankensektor eine solide Bilanz für das Geschäftsjahr 2015 präsentiert werden konnte. Das Kundengeschäftsvolumen wurde gesteigert. Positiv auch die Entwicklung der Ausleihungen: Circa 90% der Kundeneinlagen werden in Form von Krediten der lokalen Wirtschaft zugeführt.

Besonders hohes Eigenkapital - besonders hohe Sicherheit

Als Gastreferent lobte Dr. Robert Nicolussi vom Raiffeisenverband den hohen Anteil an bilanziellem Eigenkapital von über 40 Millionen Euro. Dieses bedeutet  Sicherheit für den Kunden und ist Zeichen einer vertrauensvollen Bank.

Ehrungen der Mitglieder

Dr. Nicolussi bedankte sich beim Gründungsmitglied Hermann Pegger mit der Raiffeisen Ehrennadel in Bronze. Diese verleiht der Raiffeisenverband an Mitglieder für besondere Leistungen im Genossenschaftswesen. Anschließend standen weitere Ehrungen für langjährige Mitglieder der Raiffeisenkasse an. Herr Linser überreichte als Zeichen der Anerkennung und Treue den Mitgliedern mit 40, 50 und 60-jähriger Mitgliedschaft eine Ehrenurkunde bzw. eine Anstecknadel aus Silber und Gold.

Lokales Abendessen

Abschließend lud der Obmann alle anwesenden Mitglieder zum gemeinsamen Abendessen ein. Wie bereits in den letzten Jahren verwöhnte ein Team der örtlichen Gastronomie die Mitglieder mit kulinarischen Köstlichkeiten. Die vielen Helferinnen und Helfer der verschiedensten Vereine trugen  zur gelungenen Vollversammlung 2016 bei. Für die sichere Heimfahrt wurde ein Busservice zur Verfügung gestellt.