Amateuerfilmer Verein Vinschgau präsentiert Werke der Mitglieder

Großes Publikum

 

Am 8. April hieß es „Film ab“. Trotz Fernsehen, Youtube und Vimeo Internetstreaming scheint der Wunsch nach Kinofeeling noch nicht der Vergangenheit anzugehören. Über 300 Besucher, vornehmlich aus dem Vinschgau und dem Burggrafenamt folgten dem Aufruf des Amateurfilmer Vereines Vinschgau (AVV) zu seiner nunmehr 25. Filmvorführung.

 

Breites Repertoire an Filmen

 

Elf Kurzfilme standen auf dem Programm, vom einminütigen lustigen Video zum „totlachen“, bis hin zu interessanten und kurzweiligen Dokumentarfilmen. Auch ein zwanzigminütiger, aufwendig gestalteter Spielfilm war dabei - kurz gesagt ein Programm für Jung und Alt, vielfältig, spannend und abwechslungsreich. Die Qualität und das Niveau der Filmbeiträge wächst von Jahr zu Jahr.

 

Mitgliederehrung

 

Durch das Programm moderierte Frau Daniela Loesch vom Radiosender Teleradio Vinschgau. Den drei Gründungsmitgliedern Sepp A. Steinkeller, Norbert Gurschler und Josef Klotz wurden Ehrenurkunden überreicht. Zudem wurde Herbert Kiem mit einer Ehrenurkunde als ältestes noch aktives Mitglied des Vereines ausgezeichnet. Ein Beweis dafür, dass der Umgang mit der Kamera und den bewegten Bildern keine Altersgrenzen kennt. Am späten Abend bedankte sich Gufler Josef bei allen Anwesenden für ihr Kommen und bei den Sponsoren für ihre Unterstützung.

 

Persönlicher Ansprechpartner in Ihrer Raiffeisenkasse
Berater wechseln