Neustart Südtirol: Formulare für Finanzierungen für Unternehmen

In enger Zusammenarbeit mit der Südtiroler Landesregierung wurde ein umfassendes Maßnahmen- und Hilfspaket geschnürt, um die Folgen der Coronakrise durch rasche Liquidität abzufedern.

Seit Dienstag 21. April können Unternehmen, Familien und Arbeitnehmer/innen mit den entsprechenden Antragsformularen die Finanzierungen beantragen. 

Sofortkredite bis zu 35.000 Euro für Unternehmen

Unternehmen mit bis zu 499 Mitarbeitern und Freiberufler erhalten Zugang zu einem Kleinkredit von bis zu 35.000 Euro, um Lieferanten, Personal und operative Kosten bezahlen zu können. Die ersten beiden Jahre sind zinsfrei, da die Bank die Zinsen des ersten Jahres und das Land die Zinsen für das zweite Jahr übernimmt.

Die Laufzeit beträgt insgesamt fünf Jahre, wobei ab dem zweiten Jahr der Zinssatz bei max. 1,25 Prozent liegt. Die Kunden erhalten einen Zinsbeitrag vom Land für das 2. Jahr und 100 % der Kommissionen für die Garantie der Garantiegenossenschaften Confidi / Garfidi rückerstattet. Es werden keine Kommissionen bzw. Spesen von Seiten der Bank verrechnet.  Antragsformular für Kleinkredite bis 35.000 Euro: Formular_Liquiditätsbeschaffung_35.000

 

Finanzierungen mit Garantie durch den Fondo Centrale di Garanzia

Unternehmen mit bis zu 499 Mitarbeitern können für Finanzierungen mit Garantie durch den Fondo Centrale di Garanzia ansuchen. Da die Beantragung dieser Garantie etwas Zeit in Anspruch nimmt, können Überbrückungsfinanzierungen mit bis zu 90% Garantie durch die Garantiegenossenschaften Confidi / Garfidi beantragt werden.

Dabei beträgt der Zinssatz max. 0,75% - dieser wird allerdings durch das Land übernommen. Somit erhalten Unternehmen diese Vorfinanzierung de facto zum Null-Zins-Tarif. Es können max. 800.000 Euro vorfinanziert werden, bis zu max. 90% der Endfinanzierung, Laufzeit max. 6 Monate.  Antragsformular für eine Vorfinanzierung Darlehen Fondo Centrale di Garanzia bis 800.000 Euro: Formular_Vorfinanzierung_800.000

Formular für eine Vorfinanzierung bis 800.000 Euro und für eine Finanzierung von 35.001 – 1.500.000 Euro. Dieses Formular kann auch verwendet werden, wenn nur eine Endfinanzierung ohne Vorfinanzierung beantragt wird, indem entsprechendes angekreuzt wird: Formular Vorfinanzierung 800.000 / 1.500.000 Euro

 

Finanzierungen bis zu 10.000 Euro für Vereine

Auch Vereine, die sich aufgrund der Covid-19-Pandemie in einem finanziellen Notstand befinden, können bei den Banken einen Sofortkredit von bis zu 10.000 Euro zum maximalen fixen Zinssatz von 1% beantragen.  Antragsformular für Vereine:  Covid19Formular_EigenerklärungVereine

 

Antragstellung: So geht‘s

Gerne wickeln wir die vorgesehenen Sofortkredite und Vorfinanzierungen unbürokratisch für Sie ab. Füllen Sie die Antragsformulare, die Sie auf dieser Seite hier oben finden aus und senden Sie sie an die im Formular angegeben Adresse oder an Ihren Berater in der Raiffeisen Landesbank Südtirol AG. Er steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Antragsformulare für Verlängerung oder Aussetzung von Finanzierungen

Covid-19 Antragsformulare zur Aussetzung und Verlängerung von Finanzierungen:

Laden Sie hier die Antragsformulare zur Verlängerung oder Aussetzung Ihrer Finanzierungen herunter.

Antragsformular für Raiffeisen-Maßnahmen

Antragsformular für Maßnahmen - gemäß Gesetzesdekret Nr. 18 vom 17.03.2020 (Cura Italia)

Antragsformular für ABI-Maßnahmen - Addendum 06.03.2020

Stundung von Krediten

COVID 19-Virus: Gemeinsame Pressemitteilung der Südtiroler Banken

Pressemitteilung vom 13. März 2020:

Im Rahmen des gemeinsamen Arbeitstisches von Südtiroler Sparkasse, Volksbank und Raiffeisenkassen haben die lokalen Banken mögliche Maßnahmen erörtert, um Familien und Unternehmen zu unterstützen, die von den Folgen der vom Gesundheitsnotstand ausgelösten Wirtschaftskrise betroffen sind. 

Dabei wurde ein erster gemeinsamer Vorschlag zwischen den lokalen Banken erarbeitet: Familien und Unternehmen können – ohne besondere Formalitäten – ansuchen, um eine Stundung bis zu zwölf Monaten für Kredite mit mittel-/langfristiger Laufzeit zu erhalten, sowie – alternativ oder zusätzlich – die Laufzeit derselben bis zu 24 Monate zu verlängern, um auf diese Weise auch von einer verminderten Rate profitieren zu können. 

Die oben genannten Maßnahmen beinhalten weder Zusatzkosten noch Zinsänderungen für die Kunden. 

Diese Anfragen werden im vereinfachten Verfahren bearbeitet. Einzige Bedingung ist, zum Zeitpunkt der Anfrage einen ordnungsgemäß bedienten Kredit („in bonis“) zu haben. Diese Begünstigung ist hingegen nicht bei Finanzierungen vorgesehen, deren Laufzeit in den letzten 24 Monaten bereits verlängert worden ist oder für die bereits eine gänzliche oder teilweise Stundung der Raten eingeräumt wurde. Bei Finanzierungen, bei denen es persönliche Bürgschaften von Seiten Dritter oder von Garantiekonsortien bzw. Garantiefonds gibt, ist es erforderlich, dass die Zustimmung der Bürgen vorliegt. 

Die Banken werden aber auch die Anfragen um Aussetzung von Seiten jener Kunden prüfen, denen in der Vergangenheit bereits Stundungen eingeräumt wurden und/oder bei denen es ausstehende Raten gibt, die bereits fällig waren.

Was hingegen Kredite betrifft, die im Rahmen des Rotationsfonds ex LG 9/1991 gewährt wurden, wird derzeit ein gemeinsames Vorgehen in Abstimmung mit der Landesverwaltung geprüft.

Wie erwähnt, gilt die Maßnahme sowohl für Private und Familien, die Inhaber von Darlehen sind, als auch für Unternehmen und Freiberufler, denen mittel-/langfristige Kredite eingeräumt wurden. 

Die Banken haben außerdem vereinbart, dass auch Anfragen zur Neufestlegung der Fälligkeiten von Kreditvorschüssen an Unternehmen angenommen werden, die Verspätungen bei den Inkassi erfahren. Auch dafür ist ein vereinfachtes Verfahren vorgesehen. 

Die festgelegten Maßnahmen sind eine erste Initiative der lokalen Banken und können mit Maßnahmen von Seiten der Regierung oder mit Initiativen des Landes Südtirol, mit dem die Banken in enger Abstimmung stehen, ergänzt werden. Ziel ist es, die lokale Wirtschaft – d.h. neben der Liquidität auch die Mitarbeiter der Unternehmen – bestmöglich zu unterstützen. 

Pressemitteilung herunterladen

Bleiben Sie auch online vorsichtig

Geben Sie Betrügern keine Chance.

Gerade in Krisenzeiten nutzen Betrüger gerne die allgemeine Verunsicherung. Geben Sie ihnen keine Chance und beachten Sie weiterhin die Sicherheitsregeln - auch im Online Banking. Hier finden Sie die Raiffeisen Online Banking Sicherheitstipps.