Generationenwechsel

in der Raiffeisenkasse Kastelruth-St. Ulrich

Abschied von Direktor Stefan Tröbinger

In der Raiffeisenkasse Kastelruth-St. Ulrich geht eine Ära zu Ende. Nach 45 Dienstjahren, davon 36 Jahre als Mitglied der Geschäftsführung und 24 Jahre als Direktor hat Stefan Tröbinger zum 01.05.2021 seine Raiffeisenkasse verlassen und die Pension angetreten. Bei Mitgliedern, Kunden, Mitarbeitern und den Kollegen aus der Raiffeisenwelt war er für seine Kompetenz geschätzt und ein gesuchter Gesprächspartner. In vielen Gremien hat er die Entwicklung der genossenschaftlichen Idee im Finanzwesen in Südtirol entscheidend mitgeprägt. Er übergibt ein gutbestelltes Haus an seinen Nachfolger Simon Kofler.

Wir wünschen Dir lieber Stefan alles Gute!!

Abschied von Obmann Anton Silbernagl

Auch der langjährige Obmann Anton Silbernagl ist mit Ende April aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden. „Der richtige Mann – zur richtigen Zeit“ so wurde der Obmann bei seiner Verabschiedung gewürdigt. In seiner Obmannschaft wurde der Umzug in den neuen Hauptsitz, sowie die Renovierung der Geschäftsstellen in St. Ulrich-Überwasser und Seis realisiert. Mit mehr als 2.600 Mitgliedern ist die Raiffeisenkasse heute ein anerkannter und wichtiger Teil der Gesellschaft in den beiden Gemeinden Kastelruth und St. Ulrich.

Neuer Obmann Martin Fill

Bei der diesjährigen Vollversammlung, die unter dem Motto „Wir sind Genossenschaft!“ stand, haben mehr als 2.000 Mitglieder ihre Vollmacht abgegeben und Verwaltungs- und Aufsichtsrat neu bestellt. Fast 80% aller stimmberechtigten Mitglieder in der Raiffeisenkasse. Ein beeindruckendes Zeichen der Vitalität der Genossenschaft. Der neue Verwaltungsrat hat sein Amt bereits angetreten und in seiner ersten Sitzung den neuen Obmann und seinen Stellvertreter gewählt. Martin Fill als Obmann und Markus Karbon als Obmann-Stellvertreter werden in der Raiffeisenkasse als oberste Mitgliedervertreter in den kommenden drei Jahren arbeiten.

Viel Erfolg!