Vollversammlung der Raiffeisenkasse Etschtal

 

„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele“

"Wir haben etwas zu feiern“ eröffnete Obmann Dr. Josef Alber die diesjährige Vollversammlung. Am 30. März jährte sich der Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dem Begründer der Genossenschaftsidee, zum 200. Mal. Im Rahmen dessen wurde seiner bis heute gelebten Ideale, Ideen und Prinzipien gedacht.

 

Ehrung von Mitgliedern

Um die Bedeutung der Mitglieder für die Genossenschaft und die damit zusammenhängende Mitgliederförderung ganz besonders hervorgehoben, wurden zahlreiche Mitglieder für ihre 40-bzw. 50-jährige Mitgliedschaft und ihre jahrelange Treue geehrt.

Verleihung der Raiffeisen Ehrennadel in Silber

Ein besonderes Highlight des Abends war die Verleihung der Raiffeisen Ehrennadel in Silber durch den Obmann des Raiffeisenverbandes Herbert von Leon an Herrn Karl Framba für seine langjährigen Verdienste für die Raiffeisenkasse und verschiedenste weitere Genossenschaften und Ämter.

Solides Betriebsergebnis, gute Zuwachsraten

Auf das Geschäftsjahr 2017, dem ersten nach der Fusion der vier Raiffeisenkassen Terlan, Andrian, Nals und Mölten konnte positiv zurück geblickt werden: Die Einlagen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 7,92%, die Kundenforderungen um 2,49%. Durch die Zuweisung des Reingewinnes stieg das Eigenkapital der Raiffeisenkasse auf 70 Mio. €.

Nach Genehmigung der Bilanz des Jahres 2017 und der Wahl des Schlichtungskollegiums ließen die Mitglieder den Abend bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen. Feierlich umrahmt wurde die Vollversammlung durch die Klänge einer Blechbläsergruppe der Musikkapelle Nals.