Kunst in der Raiffeisenkasse

Vernissage: "AUS WIR WIRD NOCH WAS GROßES WERDEN"

Brixen, 30.01.2019: Die Raiffeisenkasse Eisacktal hat am 30. Januar mit „AUS DIR WIRD NOCH WAS GROßES WERDEN“ die achte Kunstausstellung in ihrem Hauptsitz in Brixen eröffnet. Die Ausstellung bietet einen Überblick über das Werk der Brixner Künstlerin Maria Walcher: Körper und Architektur treten in den Räumlichkeiten am Großen Graben in Brixen miteinander in einen spannenden Dialog.

In ihrer Einführung zeichnete die Geschäftsführerin der Südtiroler Künstlerbundes Lisa Trockner einen Umriss des Schaffens von Maria Walcher. Die Künstlerin greift in ihren Arbeiten häufig ortsspezifische und sozial-politische Themen auf und schafft auf experimentelle Weise Settings, die die Menschen direkt oder indirekt in ihre Projekte einbinden. Dabei spielen transdisziplinäre Kollaborationen und Interaktionen im öffentlichen Raum eine wichtige Rolle.

Ein zentraler Aspekt ihrer Arbeit ist jener des Körpers in Bewegung, der Mobilität und des kulturellen Austauschs. Dabei werden gesellschaftliche Strukturen und konditionierte Verhaltensmuster subtil hinterfragt. Dies zieht sich auch durch ihre Einzelausstellung in der Raiffeisenkasse Eisacktal, in der ein Bogen zwischen den Beziehungsfeldern von Nomadentum und Sesshaftigkeit, Existenziellem und mehr, Privatem und Öffentlichem, individuellen Ambitionen und gesellschaftlichen Möglichkeiten gespannt wird: ein Spiel zwischen Körper und Architektur, Persönlichkeit und Institution.

„AUS DIR WIRD NOCH WAS GROßES WERDEN“ wird bis zum 15. März im Hauptsitz der Raiffeisenkasse Eisacktal am Großen Graben in Brixen zu sehen sein.

Zur Künstlerin
Maria Walcher (*1984 in Brixen), studierte im MFA: Public Art and New Artistic Strategies an der Bauhaus-Universität Weimar sowie an der Universität für angewandte Kunst Wien. Sie lebt und arbeitet derzeit in Innsbruck. Ihre Arbeiten wurden u.a. im Charlama Depot, Sarajevo (2011), Kunstfest Weimar (2014), Quartaire Contemporary Art Initiatives, Den Haag (2014), im Maxim Gorki Theater, Berlin (2015) und am Domplatz Innsbruck (2017) gezeigt.

Persönlicher Ansprechpartner in Ihrer Raiffeisenkasse