Die „Raiffeisen-Filiale der Zukunft“ stellt sich vor

Raiffeisenkasse Eisacktal präsentiert neues Vertriebsprojekt

Brixen, 7. April 2016: Anfang April präsentierte die Raiffeisenkasse Eisacktal im Rahmen von sechs Informationsabenden ihr neues Vertriebskonzept im Retailgeschäft, das unter dem Namen „Filiale der Zukunft“ am 2. Mai 2016 mit neuen Öffnungszeiten und neuen Gesichtern vor Ort starten wird. Kunden können sich durch eine höhere Spezialisierung vor Ort mehr Effizienz im Service, mehr Zeit für Beratung sowie mehr Expertise und Qualität erwarten. Ein neu eingerichtetes AssistenzCenter zur Bearbeitung von per E-Mail oder telefonisch eingereichten Kundenaufträgen und als Dienstleistungszentrum für den Vertrieb rundet das neue Leistungspaket ab. Damit trotzt die Raiffeisenkasse dem weitläufigen Trend der Filialschließungen in der Finanzbranche und investiert in eine innovative Vertriebsstruktur, die den heutigen Kundenbedürfnissen entgegenkommt.


Mehr Qualität und Zeit für die Beratung durch höhere Spezialisierung

Kern des neuen Filialkonzeptes ist die Spezialisierung: Dieses Konzept, das in der Filiale Brixen bereits gelebt wird und ab Mai auf alle acht Filialen der Raiffeisenkasse ausgedehnt wird, sieht eine klare Trennung zwischen Serviceexperten und Beratern vor: Auf der einen Seite wickeln die hoch spezialisierten Serviceexperten den immer komplexer werdenden Zahlungsverkehr in den Filialen vor Ort ab. Dazu zählen unter anderem die Bargeldabwicklung, Überweisungen, die Verwaltung von Daueraufträgen oder Steuerzahlungen. Auf der anderen Seite gewährleisten Privat- und Firmenkundenberater eine umfassende, hoch qualitative 360-Grad-Beratung für alle Finanz-, Vorsorge- und Absicherungsanliegen ihrer Kunden. Begleitend dazu werden im Falle komplexerer Bedürfnisse nach wie vor spezialisierte Beratungen in den Kompetenzzentren Business Banking, Private Banking, Wohnbau und Versicherungen im Hauptsitz Brixen angeboten

AssistenzCenter: die neunte, digitale Filiale

Als Novum öffnet die Raiffeisenkasse Eisacktal unter dem Namen AssistenzCenter am 2. Mai ihre neunte, digitale Filiale. Hier können Kunden aller Filialen mittels E-Mail oder Telefon eine Reihe von Diensten wie Auskünfte über Kunden und Konten, Überweisungen, das Verwalten von Daueraufträgen oder das Aufladen oder Sperren von Karten in Anspruch nehmen. Zudem steht diese Organisationseinheit den anderen Vertriebsstrukturen als Dienstleistungszentrum zur Verfügung.

Neue Öffnungszeiten

Die neue Vertriebsstruktur geht mit neuen Öffnungszeiten an den Start. Die Filialen in Feldthurns, Natz, Rodeneck und St. Andrä sind ab dem 2. Mai nur noch am Vormittag geöffnet, dafür bietet die Raiffeisenkasse nun in allen acht Filialen vor Ort einen „langen Donnerstag“ mit Öffnungszeiten von 16:00 bis 18:30 Uhr. Zudem ist das AssistenzCenter ist von Montag bis Freitag durchgehend von 8:00 bis 17:00 Uhr erreichbar.

Teamwechsel

Im Rahmen der Umstrukturierung kam es auch zu einer Reihe von Neubesetzungen. Die neuen Filialleiter sind: Michaela Gasser (Milland), Suan Piccinelli (St. Andrä), Werner Braun (Rodeneck), Alex Ladurner (Vahrn), Lukas Augschöll  (Feldthurns) und Anton Mitterrutzner, der mit seinem Stellvertreter Markus Oberrauch die Filialen Natz und Schabs führen wird. Die Leitung der Filiale Brixen bleibt in der Hand von Karl Heinz Plaseller; das AssistenzCenter wird von der Leiterin der Direktionsassistenz Carmen Tauber geführt. Die zwei Firmenkundenberater im Retailgeschäft Martin Ragginer (Brixen, Milland, Feldthurns) und Dietmar Lamprecht (St. Andrä, Vahrn, Schabs, Natz, Rodeneck) werden dem Kompetenzzentrum Business Banking, geleitet von Florian Oberhauser, zugeordnet.

Bildergalerie

Rodeneck: 30.03.2016

Vahrn: 31.03.2016

Feldthurns, 01.04.2016

Brixen, 04.06.2016

Natz, 06.04.2016

St. Andrä, 07.04.2016

Persönlicher Ansprechpartner in Ihrer Raiffeisenkasse