125 Jahre Raiffeisenkasse Pfalzen

Jubiläumsfeier

Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Raiffeisenkasse Pfalzen wurden die Pfalzner am Freitag, 13. Oktober zu einem kleinen Umtrunk eingeladen. „Wir feiern heute den 125. Geburtstag der Raiffeisenkasse Pfalzen – das ist sicherlich ein Meilenstein in der Geschichte der Raiffeisenkassen“, so Obmann Hanspeter Felder. Früher wie heute seien die Raiffeisenkassen vor allem in den Dörfern sehr wichtig: „Während sich andere Banken weitgehend in die Städte zurückziehen, bleiben wir dort, wo unsere Wurzeln sind.“ Auch der Präsident des Aufsichtsrates, Heiner Nicolussi-Leck sprach von der tiefen Verbindung mit der örtlichen Gemeinschaft. „Die Raiffeisenkassen gründete man, um die örtliche Gemeinschaft wirtschaftlich zu unterstützen. Das ist auch heute noch so.“ Der Bürgermeister Josef Gatterer bedankte sich für das Engagement der Raiffeisenkasse und lobte den Fortschritt und die Weiterentwicklung. „Früher gab es nur sonntags den Dienst am Schalter in der Raiffeisenkasse, da musste man sich vorher sogar beim Kassier anmelden.“

Ein toller Höhepunkt war die Übergabe einer Diplomarbeit, deren Titel nicht passender sein könnte: „Raiffeisenkasse Bruneck – 125 Jahre im Zeichen der Nachhaltigkeit“. Die Studentin Katja Putzer beschäftigte sich über ein Jahr lang in ihrer Abschlussarbeit mit der Geschichte der Raiffeisenkasse Bruneck und übergab das Ergebnis – ein Band von knapp 150 Seiten – an die Geschäftsführung der Raiffeisenkasse Bruneck. „Für uns ist diese Arbeit sehr wertvoll. Wir sind sehr begeistert, dass das Thema Genossenschaft auch für junge Menschen interessant ist“, so der Geschäftsführer Anton Josef Kosta.

Die Raiffeisenkasse überlegte sich zu ihrem Jubiläum noch eine schöne Geste. „Anstatt einer pompösen Feier haben wir den Umtrunk heute bewusst sehr dezent gehalten. Lieber möchten wir etwas machen, das der gesamten Pfalzner Bevölkerung zugutekommt. Deshalb werden wir für die Restaurierung der Pfarrkirche in Pfalzen im kommenden Jahr 12.500€ spenden“, verkündete Walter Nöckler, Verwaltungsrat aus Pfalzen unde übergab das Schreiben dem Pfarrer Michael Bachmann.

Bei Kesten und einer Marende vom Gasthaus Jochele sowie der musikalischen Umrahmung der Gruppe Tanzlmusik hat man den Abend zusammen ausklingen lassen.

Persönlicher Ansprechpartner in Ihrer Raiffeisenkasse
Berater wechseln