Vortrag Sumaya Farhat-Naser

„Trotz Autonomie Bürger 2. Klasse“ oder „die Hoffnung stirbt zuletzt“

12 Schulklassen des Sprachen- und Realgymnasiums, der Wirtschafts- und der Technischen Fachoberschule Bruneck fanden sich am 3. April in der Aula des Cusanus-Gymnasiums ein, um dem Vortrag der palästinensischen Professorin Dr. Sumaya Farhat-Naser zu folgen. Die mehrfach ausgezeichnete vierfache Buchautorin beschrieb auf fesselnde und eindrucksvolle Weise die sich ständig verschlechternde Situation in ihrer Heimat. „Die Religion wird missbraucht, um Politik zu rechtfertigen. Denn eigentlich haben Juden, Moslems und Christen zu 90% dieselben Werte. Die restlichen 10% könnten sehr bereichernd füreinander sein, wenn es nur gelingen würde, sich mit gegenseitigem Respekt zu begegnen“, sagte die energische Professorin.