„Wertpapier“

Aufruf der Raiffeisenkasse Bruneck zur Förderung von NachwuchskünstlerInnen

Vorspann

Schwere Zeiten verlangen besondere kreative und flexible Maßnahmen. Die Raiffeisenkasse Bruneck lanciert einen Aufruf zur Förderung von Künstlerinnen und Künstlern bis 35 Jahren. 
Mit dem Projekt „Wertpapier“ wird das Ausstellungsprogramm der Galerie der Raiffeisenkasse Bruneck erweitert und ein jährlicher Fokus auf junge Südtiroler Talente gelegt.

 

Konzept

Ein „Wertpapier“ beschreibt in der Legalsprache ein Schriftstück, in welchem ein Recht verbrieft ist. Ein Wertpapier ist somit jede Urkunde, mit der ein Recht derart verknüpft ist, dass es ohne die Urkunde weder geltend gemacht noch auf andere übertragen werden kann. KünstlerInnen schaffen durch das Bearbeiten von Papier Werte, die ähnlich wie Urkunden als Dokumente der Zeit gelten.
Das Förderprojekt der Raiffeisenkasse Bruneck „Wertpapier“ unterstützt künstlerisches Schaffen auf und mit dem Medium Papier.
Die Zeichnung kann in ihrer Unmittelbarkeit als die Urform der Künste bezeichnet werden. Doch rückte die Anerkennung dieses Mediums, im Vergleich zu anderen Bildmedien wie die Malerei oder später auch die Fotografie, immer wieder in den Hintergrund. Zu Unrecht, denn die Zeichnung ist viel mehr als eine Skizze, eine Vorzeichnung und vor allem bezogen auf die Gegenwartskunst mehr als ein Formengeflecht aus Linien und Punkten. Alle Generationen arbeiten vermehrt wieder mit diesem direkten Medium. Unser Fokus liegt auf jungen Positionen, die sich in Zeichnung ausdrücken und mit diesem Medium experimentieren. Die Kraft der Arbeiten vordergründig auf Papier steckt in der Authentizität des Mediums Zeichnung durch seine Direktheit und somit seine Aktualität.
Fast jede/r KünstlerIn setzt sich in ihrem/seinem künstlerischen Schaffen mit der Zeichnung auseinander. Egal welches Medium der/die KünstlerIn für sich wählt, Zeichnungen, in Form von Skizzen oder Entwürfen, gehören zum Oeuvre dazu. Die Zeichnung ist ein eigenständiges Werk, Dokumentation subjektiver Erfahrungen, Gefühle, Ängste, Obsessionen, Visionen.
Ziel der Raiffeisenkasse Bruneck ist es, das gegenwärtige Potential von Zeichnung in all seinen Möglichkeiten Sichtbarkeit zu geben.

 

Aufruf

Junge lokale Talente bis 35 Jahren werden aufgerufen, sich mit ihren Zeichnungen bei der Raiffeisenkasse Bruneck für eine Ausstellung in der Raiffeisen Galerie zu bewerben. Bevorzugt werden Neuproduktionen. Jeweils eine Zeichnung pro AusstellerIn geht in den Besitz der Bank als „Wertpapier“ über. Die Raiffeisenkasse stellt eine Entlohnung in Höhe von 1.500 Euro.

 

Anforderungen für eine Bewerbung

•    In Südtirol geboren oder seit mehr als 3 Jahren in Südtirol ansässig und
•    im Bewerbungsjahr nicht älter als 35 Jahre.
•    Einzureichen sind Arbeiten auf Papier.

 

Bewerbung

•    In Form eines Curriculums mit
•    5 bis 10 Werkbelegen und 
•    einer kurzen Konzeptbeschreibung.


Bewertung

Kuratiert wird das Projekt von Lisa Trockner

 

Leistungen der Raiffeisenkasse Bruneck

•    Kuratierte Ausstellung in der Raiffeisen Galerie Bruneck 
•    Gestaltung und Verbreitung der Einladungskarte
•    Begleittexte deutsch und italienisch
•    Pressearbeit 
•    Organisation der Eröffnung
•    Einführungsrede
•    Ankauf eines Werkes in einer maximalen Werkgröße von A3 um 1.500 Euro
•    Das Motiv des Werkes wird eventuell bei positionierten Programmen der Raiffeisenkasse Bruneck als Motivbild verwendet
•    Versicherung während der Ausstellungsdauer

 

Leistung AusstellerInnen

•    Anlieferung Werke
•    Hängung

 

Einreichtermin

Die geforderten Unterlagen bitte in Form eines einzigen PDFs innerhalb 30. November 2021 an monika.crepaz@raiffeisen.it senden.

 

Ausstellungszeitraum

Mai 2022, Dauer: ein Monat

 

Nähere Informationen

Nähere Informationen bei Lisa Trockner, Tel. 340 2478231