Wer (ver)jubelt kann nicht sparen

15% sollten schon von den ersten Gehältern gespart werden. Dann hat man mehr vom Geld. Liest sich das wie ein Widerspruch? Da stehst du nicht alleine da! Aber wenn man so nachdenkt, was man mit dem Ersparten alles anfangen kann … in den Kongo fahren und den Urwald kennenlernen, endlich den Schrank erweitern, damit die Klettersachen jederzeit griffbereit liegen oder der Traumwohnung näher kommen.

Also doch: Wer spart, hat Grund zum Jubeln!

Euro rein, Euro raus

Flexibel sein, Überblick bewahren

Dank der eigenen Arbeit kommen zwar jeden Monat Euros auf das Konto, aber heute Skifahren, morgen mit Freunden ins Konzert – da sind die lieben Euros  gern genauso schnell wieder weg. Wie gut, dass es die Raiffeisen-App gibt. Die hilft, den Überblick zu bewahren! Damit weißt du jederzeit ganz genau, wie hoch der aktuelle Kontostand ist.

Online Banking, Bank- und Kreditkarte gibt euch dann noch die Flexibilität, die das moderne Leben erfordert: Bankgeschäfte ohne Öffnungszeiten durchführen, Einkäufe ohne Bargeld erledigen!

Mitteilung zu Werbezwecken. Weitere Informationen entnehmen Sie den Informationsblättern zum einzelnen Produkt, die Ihnen auf unserer Webseite im Abschnitt Transparenz oder direkt am Schalter zur Verfügung gestellt werden.
Persönlicher Ansprechpartner in Ihrer Raiffeisenkasse
Berater wechseln